Winkebilder

Hundehaufen-Canyon

Mitten im Januar fast 10 Grad und Sonnenschein. Wir haben uns für einen Ausflug nach Nierstein an den Rhein entschieden. Was wir aber hierbei nicht bedacht haben, war das Hochwasser des Rheins und der sich daraus ergebende Katastrophentourismus. Es war also sehr viel los am Rhein. Wir haben unser Auto am hässlichen Bahnhof in Nierstein geparkt und sind am Rhein und ein bischen durch Nierstein gelaufen. In einer Straussenwirtschaft sind wir eingekehrt, wo es Kaffee und Kuchen gab.

Was uns aber in Nierstein aufgefallen ist. Es scheint da verdammt viele Hunde zu geben. Denn an jeder Ecke und auf jeder freien Grünfläche gab es Hundehaufen in rauhen Mengen. Und um ganz ehrlich zu sein, es hat uns fürchterlich gestunken. Nachdem dann Danito auch noch in einen Hundeköttel reingetreten ist, haben wir diesen „verschissenen“ Ort verlassen. Entweder haben die Bewohner von Nierstein kein Gewissen und lassen ihre Vierbeiner gerade hinkacken, wo sie stehen. Oder aber die Stadt Nierstein ist so arm, dass sie kein Personal hat, um die vielen Hundeköttel zu entfernen. Aber vielleicht hat man es ja auch schon aufgegeben, den Hundebesitzern ihren Dreck zu entfernen. Man kann ja seinen Hund ruhig kacken lassen. Muss ja auch mal sein. So ein Hund ist ja auch nur ein Tier. Aber dann sollte man als Hundebesitzer auch immer ein Tütchen und ein Schäufelchen dabei haben um den Dreck mit zu nehmen.

Bei diesem Ausflug sind dann auch wieder ein paar Winkebilder entstanden. Hätten wir Hundehaufen fotografiert und diese zu einem Video zusammengestellt, dann wäre ein Film in Spielfilmlänge entstanden.

Medium: www.youtube.com
Link: www.youtube.com

Winkebilder, die Zweite

Die neuesten Winkebilder. Diese Mal aus der Rheinwelle in Gau-Algesheim. Es war noch Danitos Freundin Jessy mit bei. Einige Leute haben doch ein wenig verwundert geschaut. Aber uns war es egal. Wir hatten Spass.

Medium: www.youtube.com
Link: www.youtube.com